MUSIKHERBST AM WILDEN KAISER 2020

Das volkstümliche Fest der Superlative

MELISSA NASCHENWENG

Sie hat jede Menge Talent und liebt die Musik seit sie denken kann. Mit ihrem „Markenzeichen“ der pinken steirischen Harmonika, ist die sympathische Künstlerin aus Kärnten gerade dabei ganz groß durchzustarten. Besonders zeichnet sie dabei ihre Unbekümmertheit aus – egal ob in kleinem Rahmen oder vor tausenden Menschen – Melissa sorgt immer für grandiose Stimmung!


       


Wie alles begann:

Melissa Naschenweng lernte ab dem sechsten Lebensjahr bei ihrem Vater Andreas Müllmann das Spiel auf der steirischen Harmonika, im Alter von acht Jahren erhielt sie an der Musikschule Lesachtal Querflötenunterricht, später lernte sie auch Gitarre. Erste Auftritte hatte sie mit der Band ihres Vaters, dem Wolayersee Echo. Nach der Matura begann sie ein Jus-Studium in Graz, welches sie jedoch aufgab.

2010 erreichte sie den zweiten Platz beim Volksmusik-Grand-Prix Melodien der Alpen. Im Herbst 2012 war sie im Musikantenstadl zu sehen, wo sie den Nachwuchswettbewerb gewann. 2014 nahm sie an der Puls 4-Castingshow Herz von Österreich teil. 2016 war sie unter anderem am Donauinselfest vertreten und beim Winter- und Sommer-Open-Air von Wenn die Musi spielt sowie im Silvesterstadl im ORF zu sehen, außerdem bei der von Florian Silbereisen präsentierten Sendung Die Schlager des Sommers. 2017, 2018 und 2019 trat sie erneut beim Sommer-Open-Air von Wenn die Musi spielt auf, außerdem war sie 2017 und 2018 im ZDF-Fernsehgarten zu sehen. Ihr Markenzeichen ist eine in Pink gehaltene Harmonika.

Für die Musikvideos zu den Liedern Net mit mir und Gott is a Dirndl stand sie mit Willi Gabalier vor der Kamera. Ihre im Februar 2018 veröffentlichte Single Ich will 'nen Bauern als Mann, eine Coverversion von Ich will ’nen Cowboy als Mann, ist der Titelsong der 15. Staffel der ATV-Sendung Bauer sucht Frau. Im Dezember 2018 war sie in der ORF-Sendung Zauberhafte Weihnacht im Land der Stillen Nacht mit So a Wunder und in der Silvestershow mit Weisst eh (dass i narrisch auf Di steh), I steh auf Bergbauernbuam und Net mit mir zu Gast.

Im April 2019 war sie Kandidatin in der Quizsendung Wer weiß denn sowas? im Ersten, im Juni 2019 war sie in der ORF-Produktion Schlager, Glück & heile Welt – Settele muss auf die Bühne! aus der Reihe Dok 1 mit Hanno Settele auf ORF 1 zu sehen. Im Rahmen des Musi-Sommer-Open-Airs 2019 wurde ihr jeweils eine Goldene Schallplatte für die Alben Kunterbunt und Wirbelwind verliehen.


Weitere Informationen:

www.melissa-naschenweng.at