Sigrid & Marina

Das sympathische Geschwisterpaar aus dem österreichischen Salzkammergut ist mittlerweile nicht mehr aus der volkstümlichen Musikszene wegzudenken. Stufe um Stufe aber sehr zielstrebig stiegen Sie auf der Erfolgsleiter empor.

 

Wie alles begann:

Durch ihre Oma Josefa, die den beiden Schwestern aus dem oberösterreichischen Salzkammergut in sehr jungen Jahren richtige Volkmusik näher brachte, begann ihr musikalischer Werdegang. Durch Fleiß, Respekt vor ihrem Publikum, Bodenständigkeit, ein hervorragendes Team und nicht zuletzt durch ihr Können, das sie durch musikalische Ausbildungen von der Pike auf gelernt haben, konnten sie immer wieder beachtliche Erfolge erzielen, wichtige TV-Auftritte absolvieren, Hitparadensiege verbuchen und Auszeichnungen wie etwa den begehrten, vom Mitteldeutschen Fernsehen verliehenen „Herbert-Roth-Preis“, die „Goldene Tulpe“, den größten Publikumspreis der Benelux-Länder, den „Stier der Hohen Salzburg“ in Weiß für ihre „Verdienste mit Herz“ im Bereich Volksmusik oder den Smago! Award in der Kategorie “Die neuen Königinnen der Volksmusik” entgegennehmen. 2007 wurde ihre Karriere „gekrönt“ – mit dem Sieg bei der Nationalen Vorausscheidung sowie beim Internationalen Finale des größten und bedeutendsten Wettbewerbs in der volkstümlichen Musik – dem Grand Prix der Volksmusik – gemeinsam mit den „Zillertaler Haderlumpen“.

 

Weitere Informationen:

www.sigrid-und-marina.at